climbfreeblog

Momentaufnahmen aus den Bergen und Ländern dieser Welt

Posts from the ‘Schitour’ category

Skitour Östliche Seespitze, 3.416m, Stubaier Alpen

Gestartet vom Parkplatz in Seduck, kurz vor dem Schranken der leider erst ab Anfang Mai geöffnet ist. Auf Asphalt und mit Sportschuhen ging es vorbei an der Oberissalm in Richtung Franz Seen Hütte. Bei der Alpeiner Alm wurden das erste mal die Ski angeschnallt und dann ging es über eine bruchstückhaft geschlossene Schneedecke weiter. Ab der Hütte dann eine geschlossen Schneedecke.

Dem Alpeiner Bach folgend lang und flach das Tal hinein bis man links abzweigend, höher steigend Richtung Alpeiner Ferner kommt. Am Sattel vor dem Alpeiner Ferner geht es scharf nach links hinauf zum Alpeiner Kräulferner.

Am Vortag hatte es 5-10 cm Neuschnee gegeben und so war das Spuren angenehm in dem Neuen Schnee. Über das weite Gletscherbecken links haltend weiter nach oben. Hier wurde es etwas rutschig da der Neuschnee auf hartem Untergrund lag.

Die mächtige Gletscherzunge steigt man am besten linkerhand empor bis man in flaches Gelände gelangt. Danach quert man den Hang nach rechts in Richtung Gipfel. Dieser Teil war stark vom Wind beeinflusst und man musste auf die Triebschnee Ansammlungen Acht geben. Auch wenn es nur sehr wenig geschneit hatte waren einzelnen Pakete doch rechte heikel. Aufpassen auf Einwehungen in dem steilen Hang, ein Schneebrett hätte hier fatale Folgen.

Entweder richtet man am Grat ein Skidepot ein und steigt unschwierig bis zum Gipfel oder man hält sich rechts in der steilen Flanke und steigt bei sehr guten Verhältnissen mit den Ski bis ganz hinauf.

IMG_7480

Franz Senn Hütte

IMG_7481

IMG_7483

entlang des Baches geht es weiter

IMG_7507

IMG_7509

Wildgratspitzen und Schnrandele

IMG_7490

IMG_7508

Alpeiner Ferner mit Schwarzenbergspitz

IMG_7495

IMG_7514

ziemlich eisig

IMG_7557

Blick auf die Aufstiegs- und Abfahrtsroute  mit dem Alpeiner Kräulferner

IMG_7518

Blick Richtung Gipfel

IMG_7522

am Gipfelgrat

IMG_7527

Schrankogel Nordwand, wäre auch eine gute Abfahrt 🙂

IMG_7537

Blick zurück auf den Gletscher, rechts erkennt man die Aufstiegsspur

IMG_7520

Ruderhofspitze

IMG_7528

IMG_7534 (2)

IMG_7535

Wilder Freiger

IMG_7563

IMG_7545

Blick zurück entlang des Grates

IMG_7559

IMG_7576

Frühling auf der Oberisssalm

WhatsApp Image 2020-04-17 at 09.52.44

Karte

Übersicht über die Tour

Skitour Gschnitzer Tribulaun

Und noch eine Pre- Corona Tour. Schon länger war mir dieser Berg ein Anliegen und noch länger wird er eines bleiben :), zumindest der Gipfel den ich an diesem Tag aufgrund eines Orkan artigen Föhnsturms nicht erreichte.

Der Gschnitzer Tribulaun bietet eindrucksvolle archaische Landschaften und unter seiner mächtigen Nordflanke kommt fast Eiger Feeling auf.

IMG_7276

Gschnitztal

IMG_7281

die rechte der beiden Scharten spurt man hinauf. (Schneetalscharte 2.642m)

IMG_7284

hier öffnet sich das Sandestal vor einem

IMG_7286

auch der Hang zur Pflerscher Scharte sah gut aus

IMG_7288

eindrucksvoll Gschnitzer und Pflerscher Tribulaun

IMG_7289

eine Gruppe vor mir. Die Spur die sie anlegten war sofort so überweht das ich selber eine neue Spur anlegen musste.

IMG_7290

rechts erkennt man die Tribulaunhütte

IMG_7295

in der Schneetalscharte, die Sicht wurde immer schlechter. Der Schnee war noch ziemlich gut. Wind beinflusst aber gut fahrbar.

IMG_7298

hier geht der Weg zu Fuss weiter, ca. 100 HM ging ich noch danach kehrte ich um. Es war einfach zu stürmisch.

IMG_7305

Wie eine Turbine die den Wind beschleunigt fungierte die Scharte

IMG_7310

Blick zurück