climbfreeblog

Momentaufnahmen aus den Bergen und Ländern dieser Welt

Posts from the ‘Schitour’ category

Skitour – Habicht 3.277m – Nord über Mischbachalm

Am Sonntag wollte das gute Wetter und die geringe Lawinengefahr nochmals ausgenützt werden. So ging es mit Georg von Innsbruck nach Neugasteig ins Stubaital. Unser Ziel der Habicht.

Zuerst hieß es jedoch die Ski am Rucksack zu befestigen und mit den Skischuhen eine gute Stunde dem Steig Richtung Mischbachalm folgen. Man könnte auch links vorbei am kleinen Schlepper dem Forstweg folgen, der mehr Schnee abbekommt.

Ab der Mischbachalm öffnet sich dann das Gelände und die weiten Kare der äußeren Mischbachgrube liegen vor einem. Relativ zügig und ganz alleine steigen wir höher. Leider ist die Spur sehr rutschig und so muss ich meine Harscheisen auspacken.

Am Mischbachferner heisst es dann Ski abschnallen und durch die 50 Grad steile Rinne neben dem Habichtschnabel hinauf stapfen. Der Schnee lies sich meist gut treten deshalb blieben die Steigeisen im Rucksack.

Nach der Rinne komm man in ein Becken unterhalb des Gipfelgrates. Hier gibt es zwei Möglichkeiten weiter aufzusteigen. Entweder links durch eine Rinne auf den Gratrücken und über diesen zum Gipfel bzw. rechts etwas steiler direkt dem Gipfel zu.

Für die zweite Rinne holte ich dann doch die Steigeisen heraus, es war etwas ungut hart und mit den Eisen gings sich einfach sicherer. Der Grat oben ist problemlos bis auf eine Stell im II. Grad zur Überwindung eines Felskopfes.

Die direkte Abfahrt nordseitig vom Gipfel war wegen zu wenig Schnee heute nicht möglich. Den Pulver den ich gehofft hatte zu finden musste ich leider durch bockharten Schnee im oberen Bereich ersetzen. Es ratterte richtig und so rutschten wir die Rinnen nur seitlich ab. Einen Schwung traute ich mir bei diesen Bedingungen nicht zu.

Trotzdem eine coole Tour die in Erinnerung bleibt! Danke Georg!

IMG_6738

vor der Mischbachalm

IMG_6742

Ruderhofspitze und östliche Seespitze

IMG_6755

Mischbachferner

IMG_6757

die erste Rinne

IMG_6759

Blankeis

IMG_6762

Blick zurück in die Rinne

IMG_6765

weiter gehts. Ab hier ziehts sich ein bisschen

IMG_6771

der Grat

IMG_6772

Skifahrer Südseitig

IMG_6775

sah auch noch gut aus

IMG_6788

die Stadt ist so nah

IMG_6792

am schönen Gipfel

IMG_6796

gigantisches Panorama

IMG_6797

Zuckerhütl, Freiger etc,

IMG_6798

beim Abstieg

IMG_6809

Abfahrt

IMG_6631

teilweise noch gut

IMG_6644

Skitour – Schafseitenspitze 2.604m – Navis

Wenn man gemütlich auf der Stöcklalm auf seiner Rodel sitzt blitzt dieser markante Felszacken auf der anderen Talseite heraus und man fragt sich wie wohl der gewaltige Nordwesthang heute zum fahren ginge. So zumindest ging es mir schon oft.

Man sollte zur Besteigung der Schafseitenspitze aber schon gute Bedingungen abwarten oder zumindest sichere. Gute Bedingungen wären natürlich frischer Pulver und eine geringe Lawinengefahr. Da es in Tirol aber seit Weihnachten fast nicht mehr geschneit hat waren die Bedingungen zumindest sicher 🙂 Guten Pulver fand ich noch in einer unverspurten Rinne im Wald, im Gipfelhang staubte nur mehr der windverpresste Schnee.

IMG_6684

die Stippleralm – Hochleger

IMG_6687

weiter gehts Richtung Grat

IMG_6697

Habicht – das Ziel für morgen

IMG_6700

Blickrichtung Navis

IMG_6703

hier der erste Felskopf den man überklettert

IMG_6707

Wolfi

IMG_6709

rauf…

IMG_6712

..und wieder runter

IMG_6715

hier sieht man die beiden Felszacken

IMG_6716

im oberen Teil des Gipfelhangs. Man kann die Felszacken auch vermeiden wenn man den Gipfelhang direkt geht, dafür muss es aber sehr sicher sein.

IMG_6717

im Hintergrund der Gipfel

IMG_6722

steile Lines hinter dem Gipfel

IMG_6723

tolle Aussicht

IMG_6725