Hintere Karlesspitz und Großes Windegg

Heute einen Abstecher ins Wörgetal gemacht. Zuerst gings auf die Hintere Karlesspitz. War schon angespurt und auch einige steilere Abfahrstvarianten wurden die letzten Tage gemacht.

Der Grossteil des Trosses ging Richtung Wetterkteuzkogel dessen Osthang noch ganz gut aussah. Nachdem ich von der hinteren Karlesspitz herunten war war dieser allerdings auch schon ziemlich „zerbombt“ und so folgte ich zwei anderen Tourengehern Richtung grosses Windegg.

Obwohl der rechte Hang erst zwei Spuren aufwies lies ich ihn aufgrund des Lawinenlageberichts links liegen und schwang i den Aufstiegspuren zurück ins Tal.

Dort wo noch nicht alles zerfahren ist gibt es immer noch recht brauchbaren Pulver mit grossen Oberflächen Kristallen die wohl in der letzten warmen Woche entstanden sind.

Rote Wand und Hirzer

Zweimal Wattenberg.

Die rote Wand macht wirklich nur bei sehr viel Schnee Sinn, dann lässt es sich auch immWald gut abfahren.

Der Hirzer aus dem Wattental ist ein Klassiker und das zu recht. Schönes Skigelände von unten bis oben und bei richtiger Spurwahl recht Lawinensicher.

Ab der Scharte zum Gipfel war es recht windgepresst.