Tiramisu, Martinswand 7a+

„Zieh mich hinauf“, so viel heisst ja die Übersetzung von Tiramisu. Das hab ich mir bei dieser Route auch manchmal gewünscht.

Am Dienstag, den 22.12.2015 ging es ein letzes Mal in diesem Jahr in eine Mehrseillänge in der Martinswand. Die Temperaturen einmal mehr Frühlingshaft und der rotbraune Fels erinnert auch irgendwie an etwas südliches.

Die Route startet nach dem Vorbau und fängt gleih mit einer plattigen 7- an. Danach gehts kontinuierlich im 8 Grad dahin, manchmal wohlauch etwas darüber. Die vorletze Seillänge ist dann nochmal ziemlich überhängend und die Crux ist eine rechts- Traverse. Mit der linken Hand kommt man von einigen guten Löchern zu kleinen Griffen für rechts, linke Hand dann irgendwie dazu und ein weiter Zug zu einem Blockierer für die rechte Hand. Ist sich OS leider nicht ausgegangen. Meiner Meinung nach könnte man hier auch 7b geben.

Auch nicht einfach war die vierte Seillänge auch mit 7a+ gwertet. Vom Start weg recht knackcige steile Wandkletterei. Ausstieg in eine Platte mit ewenigen Griffen, dann leichter weiter bis zu einem Bauch den man sich nochmal gut anschauen sollte. Ich habe das Einfingerloch auch erst recht spät gesehen 😉 Am Ende eine kurze LInksquerung zum Stand. Da mir die Bewegungen nicht immer ganz eindeutig vorkamen verbrachte ich viel Zeit mit schauen und suchen, was sich letzendlich jedoch lohnte und ich die Seillänge OS klettern konnte.

Alles in allem eine schöne, ausgesetze Route die viel Ausdauer und eine gute Übersicht erfordert.

 

Weihnachstklettern am 25.12

Da es dieses Jahr mit dem Schnee ja noch nicht wirklich geklappt hat sind wir am 25.12 nach Nassereith zum klettern gefahren. Von meiner Oma wo wir zu Wiehnachten waren sind es ja gearde 20 min. Autofahrt.

Ich muss gestehen ich war noch nie in Nassereith weil mich der fels bisher nicht so angezogen hat. Wir waren Sim Sektor Sparchet, den es ja noch nicht so lange gibt un der im alten Tirol Führer (mit dem scharezn Einband) nur ein paar Routen enthält. Mittlerweile sind aber einige neue dazugekommen.

Im Talkessel von Nassereith hatte es noch frostige -3° Grad. Am Wanduss der südsetig ausgerichtet ist und etwas höher liegt konnte man aber bequem im kurzen T Shirt stehen. Klettern ging sogar ganz ohne Shirt. Das Spanienfeeling kann man also auch bei uns im Dezember haben 🙂

Routen:

Rentner am Zug 6b (komischer Einstieg)

Sultans of Swing 6c+ (oben nette Miniverschneidung)

Smoke on the water 6c (etwas unübersichtlich aber ganz ok)

Sugardaddy 1. Sl 7a (schön)

Sugardaddy 2.Sl 7a+ (schön, ziemlich leicht für den Grad)

Womanizer 1. Sl 7c (ging im 2. Versuch, allerdings Toprope)

Ende Nie 7b (abwechslungreich und schön, beim Dach knifflige Stelel an Löchern)